Darauf können Sie sich freuen

Programm

Netzwerktreffen & Branchenabend

26. und 27. Oktober – Deutscher Holzkongress 2021

Aufgrund der Erfahrungen der Pandemie haben wir uns dazu entschlossen, die Fachthemen in digitalen Formaten zu diskutieren und die Veranstaltung in Würzburg zum Austausch und Netzwerken zu nutzen. Uns ist es gelungen, drei hochkarätige Keynotespeaker für unser Programm in Würzburg zu gewinnen. Die Programmdetails finden Sie nachstehend.

Die Veranstaltung findet unter den Voraussetzungen von 2G statt und bietet Gelegenheit bestehende Kontakte nach langer Zeit wieder persönlich zu treffen oder neue Kontakte zu knüpfen (NEU: 3Gplus – sprechen Sie uns hierzu bitte an). DeSH Mitglieder und Interessierte (auf Anfrage) können bereits am Vormittag ab 10.30 Uhr am “Dialogtag der Bayerischen Säge- und Holzindustrie” oder ab 10.00 Uhr an der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Rohholz e. V.

26. Oktober 2021

  • ab 10.00 Uhr – AGR Mitgliederversammlung (kostenfrei)
  • ab 10.30 Uhr – DeSH Dialogtag der Bayerischen Säge- und Holzindustrie (kostenfrei)
  • ab 13.00 Uhr – Deutscher Holzkongress 2021 Tag 1 (kostenpflichtig)

27. Oktober 2021

  • ab 08.00 Uhr  – Deutscher Holzkongress Tag 2 (kostenpflichtig)

Hygieneregeln: 2G

Dienstag, 26. Oktober 2021

Achtung: Hygieneregeln 2G
NEU: 3Gplus (sprechen Sie uns hierzu bitte an)

Uhrzeit Beschreibung
13:00 – 15:00 Uhr Einlass Mittagessen und Besuch der Ausstellung
15:00 – 15:20 Uhr Zusammenfassung und Rückblick auf die Online-Thementage Jörn Kimmich, Präsident Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
15:20 – 16:30 Uhr Keynote I: Eine Gesellschaft im Wandel: Wie ernst nehmen wir es mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit? Wolf Lotter, Mitgründer brandeins und Autor
16:30 – 17:00 Uhr SCANTEC – Ausstellerkaffee (Pause)
17:00 – 18:00 Uhr Keynote II: Erst CORONA, dann der Holz-Boom: Kommt jetzt der Gegentrend? Martin Langen, B+L Marktdaten
ab 18.00 Uhr Baljer & Zembrod Feierabendbier
ab 19.00 Uhr Eröffnung Branchenabend & Ehrungen Steffen Rathke, Vizepräsident Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
ab 21.00 Uhr SCANTEC Cocktail-Bar
ca. 0.00 Uhr Ende der Veranstaltung 

Mittwoch, 27. Oktober 2021

Achtung: Hygieneregeln 2G
NEU: 3Gplus (sprechen Sie uns hierzu bitte an)

Uhrzeit
08:00 – 10:00 Uhr Holzkurier Netzwerkfrühstück in der Ausstellung
10:00 – 10:15 Uhr Politische und Gesellschaftliche Handlungsfelder der Säge- und Holzindustrie Julia Möbus, Geschäftsführerin Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
10:15 – 11:15 Uhr Keynote III – Politik: Was folgt auf die Ära Merkel? Dr. Hajo Schumacher, Politischer Journalist (Der Spiegel, Morgenpost, MAX), Autor und Fernsehmoderator
11:15 – 11:45 Uhr Ausstellerkaffee (Pause)
11:45 – 12:30 Uhr Live Diskussion mit Vertretern der Partnerverbände Moderation: Julia Möbus, Geschäftsführerin Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
ab 12.30 Uhr Verabschiedung Lutz Schmelter, Vizepräsident Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.

Virtueller Holzkongress

Virtueller Holzkongress

15. und 16. September – Markt & Kommunikation

15. September 15:00 Uhr: Starke Markturbulenzen im ersten Halbjahr, bislang nicht gekannte Entwicklungen auf den Absatzmärkten und jetzt “business as usual” in vielen Bereichen? Was hat die Branche aus der Situation und den Runden Tischen gelernt? Und wie lassen sich internationale Einflüsse auf den Markt einerseits und andererseits Planungssicherheit in den regionalen Wertschöpfungsketten für ein nachhaltiges Wachstum künftig in Einklang bringen …

16. September 10:00 Uhr: Holzbau ist im Trend: Im Fokus stehen vor allem die ökologischen Eigenschaften von Holz: Nachwachsend und klimafreundlich. Aber auch andere Materialien haben den Trend zu mehr Klimaschutz erkannt. Wo liegen die Wettbewerbsvorteile von Holz – und welche Auswirkungen hat der Wandel hin zu klimafreundlicher Energie auf CO2-Bilanz und Wettbewerbssituation der Materialien?

16. September 15:00 Uhr: Kaum ein Nachrichtenformat in Funk, Fernsehen und Print hat das Thema Wald & Holz ausgelassen: Dürre, Stürme, Borkenkäfer und die Situation auf den Holzmärkten. Nicht immer war die Berichterstattung dabei positiv und ausgewogen. Auf der anderen Seite sucht die Branche schon lange nach wirksamen Mitteln und Wegen, Gesellschaft und Öffentlichkeit über nachhaltige Waldwirtschaft und Holzverwendung zu informieren. Sind “Bad News” in diesem Fall “Good News” und kann die Branche den aktuellen Hype für sich nutzen?

Mittwoch, 15.09.2021

Nachhaltiges Wachstum vs. volatile Märkte. Wie lässt sich diese Herausforderung in Zukunft lösen?

Uhrzeit Beschreibung
15:00 – 15:10 Uhr Eröffnung und Begrüßung Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
15:10 – 15:20 Uhr Grußwort aus der Politik Parlamentarischer Staatssekretär Uwe Feiler, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
15:20 – 15:30 Uhr Faktencheck: Das erste Halbjahr in Zahlen Gerd Ebner, Chefredakteur Holzkurier
15:30 – 15:40 Uhr Erfahrungsbericht I: Waldbesitz Mathias Becker (Stellv. Vorsitzender Holzmarktausschuss Deutscher Forstwirtschaftsrat, Geschäftsführer C-Forst)
15:40 – 15:50 Uhr Erfahrungsbericht II: Produzent Jörn Kimmich (Präsident Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V., Geschäftsführer ante-holz)
15:50 – 16:00 Uhr Erfahrungsbericht III: Holzverarbeiter Peter Aicher (Präsident Holzbau Deutschland, Geschäftsführer Aicher Holzbau)
16:00 – 17:00 Uhr Live Diskussion: Erst turbulent und jetzt wieder “business as usual”? Die Lehren aus dem ersten Halbjahr 2021 mit Blick in die Zukunft…

u.a. mit Thomas Göbel, Geschäftsführer Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V.,  Ralph Eckert, Geschäftsführer Lignotrend Produktions GmbH und den Referenten Gerd Ebner, Mathias Becker, Jörn Kimmich und Peter Aicher

Donnerstag, 16.09.2021

Nur nachwachsend und klimafreundlich? Wohin geht der Weg von Holz im Vergleich zu anderen Baustoffen in Zukunft?

Uhrzeit Beschreibung
10:00 – 10:05 Uhr Anmoderation Julia Möbus und Lars Schmidt, Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
10:05 – 10:25 Uhr Faktencheck I:
Was kann Holz – außer klimafreundlich?
Prof. Katja Frühwald-König, Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe, proHolz NRW
10:25 – 10:45 Uhr Faktencheck II: Energieversorgung der Zukunft: Verliert Holz die Vorteile des Substitutionseffekts? Julia Möbus, Geschäftsführerin DeSH und Vorstand im Bundesverband Bioenergie
10:45 – 11:30 Uhr Live Diskussion: Holz im Wettbewerb: Welche Rahmenbedingungen braucht der nachwachsende Rohstoff Nummer 1 in der Zukunft?

u.a. mit Lutz Schmelter, (Vizepräsident DeSH und Geschäftsführer der Josef Schmelter GmbH in Lennestadt-Oedingen), Manuel Echtle (DeSH Sprecher Baden-Württemberg und Geschäftsführer der Sägewerk Echtle KG in Nordrach) und Markus Mann (Geschäftsführer MANN Naturenergie GmbH & Co. KG, Langenbach)

Donnerstag, 16.09.2021

Bad news are good news – wie lässt sich der Medienhype nachhaltig positiv für Holz nutzen?

Uhrzeit Beschreibung
15:00 – 15:05 Uhr Anmoderation Julia Möbus und Lars Schmidt, Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
15:05 – 15:25 Uhr Faktencheck I: “Spielregeln” der Medienlandschaft: Wie entstehen Storries und wann wird ein Thema zum “Hype”? Oliver Schmid, Fernsehjournalist, Reporter, Autor und Redakteur im Hessischen Rundfunk
15:25 – 15:45 Uhr Faktencheck II: Schweigen oder Sprechen:
Wie sollten Unternehmen mit Medienanfragen umgehen?
Dr. Thies Clausen, Head of Corporate Public Affairs bei FleishmanHillard
15:45 – 16:30 Uhr Live Diskussion: Wie kann die Branche die mediale und politische Aufmerkamkeit nachhaltig und positiv für Holz nutzen?

u.a. mit Dr. Carsten Merforth (Geschäftsführer Mercer Timber Products GmbH, DeSH Fachbeirat), Ralf Laux (Vorsitzender AG Öffentlichkeitsarbeit DFWR), sowie den Referenten

22. und 23. September – Holzverwendung

Neue Baumarten im Wald der Zukunft eröffnen die Frage nach neuen Produkten
und Anwendungen. Wie können bestehende Märkte zukünftig bedient und durch Innovationen erweitert werden und auf welche Weise lässt sich Holz unterschiedlicher Arten und Qualitäten in die Produktionsprozesse integrieren?

Ob Sägenebenprodukte, Rest- und Althölzer Teil einer neuen Generation von Holzprodukten werden und welche Auswirkungen das auf die nachhaltige Energieversorgung hätte, ist Teil der Frage, wie die künftige Holzverwendung zwischen Materialeffizienz, Kohlenstoffspeicher und Kreislaufwirtschaft aussieht.

Mittwoch, 22.09.2021

Welche Rohstoffe für welche Produkte? Holzverwendung zwischen Kohlenstoffspeicher, Kreislaufwirtschaft und Materialeffizienz.

Uhrzeit Beschreibung
15:00 – 15:05 Uhr Eröffnung und Begrüßung Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
Christina Reimann, Leiterin Fachberatung und Themenkoordination Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
Johannes Niedermeyer, Geschäftsführer Holzbau Deutschland Institut
15:05 – 15:15 Uhr Einführung Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
15:15 – 15:35 Uhr Faktencheck I: Technische Möglichkeiten für die künftige Holzbearbeitung Prof. Matthias Zscheile, Technische Hochschule Rosenheim
15:35 – 15:50 Uhr Faktencheck II: Der Holzbau von morgen – möglichst Energie- oder Ressourceneffizient? Jörg Finkbeiner, Partner und Partner Architekten
15:50 – 16:35 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Fabian Kern (Geschäftsführer Nordlam GmbH, Magdeburg), Eckart Müller (Sales USNR GmbH) sowie den Referenten

Donnerstag, 23.09.2021

Rohstoffe für neue Produkte und Verwendungsmöglichkeiten

Uhrzeit Beschreibung
15:00 – 15:05 Uhr Anmoderation Julia Möbus, Geschäftsführerin Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
Christina Reimann, Leiterin Fachberatung und Themenkoordination Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
15:05 – 15:15 Uhr Faktencheck I: Neue Produkte aus Laubholz Ludwig Lehner, Vorstandsvorsitzender Technikum Laubholz GmbH Badern-Württemberg
15:15 – 15:35 Uhr Faktencheck II: Altholz als Ressource der Zukunft? Simon Obert, Geschäftsführer BAV – Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e. V.
15:35 – 15:50 Uhr Faktencheck III: Rohstoffpotenziale und Verwendungswege von Holz Dr. Rainer Schrägle, Vorstand BBE Bundesgütegemeinschaft Holzasche e. V.
15:50 – 16.35 Uhr Live Diskussion mit den Referenten und Moderatorinnen

29. und 30. September – Rohstoff & Logistik / Personal & Mitarbeiterakquise

Das AGR-Forum Rohstoff & Logistik eröffnet am 29. September den letzten digitalen Doppeltag. Rohstoffverfügbarkeit, Frachtkapazitäten und ausreichendes Fachpersonal sind die drei zentralen Faktoren für erfolgreiches Wirtschaften in der Holzindustrie. Die Klimaschutzpolitik auf Bundes- und EU-Ebene nimmt zunehmend den Wald als Kohlenstoffspeicher in den Blick. Welche Konsequenzen haben die aktuellen Strategien für die Rohstoffversorgung der holzverarbeitenden Industrie? Immer wieder stellt die Rundholzlogistik die Unternehmen vor Herausforderungen. Kabotage-Bestimmungen erschweren und verteuern den Transport auf der Straße. Die Schiene ist vielerorts nicht verfügbar, könnte aber zum Zukunftsmodell werden.

Grundlage der nachhaltigen Holzverwendung für den Klimaschutz bilden die Fachkräfte von heute und morgen, die begeistert und langfristig gehalten werden müssen.

Mittwoch, 29.09.2021

Wald & Rohstoff

Uhrzeit Beschreibung
09:45 – 09:55 Uhr Grußwort  Leonhard Nossol, Präsident Arbeitsgemeinschaft Rohholz e. V.
09:55 – 10:00 Uhr Anmoderation Lukas Freise, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Rohholz e. V.
Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
10:00 – 10:20 Uhr Faktencheck I: Mehr Holzvorräte für den Klimaschutz? Dr. Marcus Knauf, Knauf Consulting
10:20 – 11:00 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Prof Andreas Bitter (Präsident PEFC), Dr. Uwe Sayer (GF FSC Deutschland), Max Freiherr von Elverfeldt (Präsident Familienbetriebe Land- und Forstwirtschaft), Leonhard Nossol (ZPR)
11:00 – 11:20 Uhr Faktencheck II: EU Green Deal – Ein Angriff auf die Forstwirtschaft? Natalie Hufnagl-Jovy (Europareferentin Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände / Deutscher Forstwirtschaftsrat)
11:20 – 12:00 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Matthias Schwoerer (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft), Reinhard Neft (Bayerische Staatsforsten), Felix Müller (Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Brandenburg), Julia Möbus (Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband)

Mittwoch, 29.09.2021

Logistik

Uhrzeit
14:00 – 14:05 Uhr Eröffnung und Begrüßung Lukas Freise, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Rohholz e. V.
Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
14:05 – 14:15 Uhr Faktencheck III: Holztransportlogistik: Auswege aus der Kabotagefalle Lukas Freise, Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Rohholz e. V.
14:15 – 15:00 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Jens Gieseke (EU Parlament EVP), Dr. Werner Andres (Bundesverband Güter & Logistik), Marco Burkhard (Bundesvereinigung des Holztransport-Gewerbes e.V.), Kanzlei Noerr (Rafsendjani, Böhringer), Jonas Fritz (Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.), Christian Witte (EGGER Sägewerk Brilon GmbH), Benjamin Krug (Hessenforst)
15:00 – 15:20 Uhr Faktencheck IV: Rundholz auf der Schiene: Chance oder Risiko? Gerhard Pfaff (Holzlogistik und Güterbahn GmbH Bebra)
15:20 – 16:00 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Jürgen Köhler (Mercer Holz), Hans-Henrich Blendermann (Bruno Reimann GmbH),
Heinrich Luttmann (Waldkonsulting GmbH Hohe Heide)

Donnerstag, 30.09.2021

Personal – Trends und Themen im HR-Bereich

Uhrzeit
10:00 – 10:10 Uhr Eröffnung und Begrüßung RA Jochen Winning, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern/Thüringen e. V.
Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e. V.
10:10 – 10:30 Uhr Faktencheck I: Erfolgsfaktoren in der Personalarbeit bei Mercer Timber Products GmbH Martin Wirth, Mercer Timber Products GmbH
10:20 – 10:50 Uhr Faktencheck II: Personalkennzahlen: Ergebnisse des DeSH-Personalbenchmarks 2021 Dr. Judith Jahn, Methodenberatung Jahn
10:50 – 11:10 Uhr Faktencheck III: Update zu den aktuellen Corona-Maßnahmen im Rahmen des Arbeitsrechts Christian Dahm, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Verband der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern / Thüringen e.V.
11:10 – 11:40 Uhr Live Diskussion: u.a. mit Martin Wirth, Christian Dahm, Judith Jahn sowie Katy Mahnke (Referentin Kommunikation und Projekte Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.), Klaus Kottwitz (Leiter Mitgliederservice Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.) und den Moderatoren Jochen Winning und Lars Schmidt